Vorstadtweiber

Beschreibung:

Wiener Vorstadt. Bessere Gesellschaft. Schein und Sein. Ein goldener Käfig. Doch ist wirklich alles Gold, was glänzt? Eigentlich könnte es den fünf titelgebenden "Vorstadtweibern" in ihrer vermeintlich heilen Wohlstandswelt gar nicht besser gehen - oder?

Genres

Staffel 1

Die Serie beginnt mit einer Szene vom Begräbnis des Ministerialrates Josef Steinberg. In Form eines Rückblickes wird sodann jener Hergang geschildert, der zum gewaltsamen Tod des Ministerialrats führte. Hierbei sind Eifersucht, Hass und Gier jene Motive, die viele der Beteiligten gegen den Ministerialrat hegen. Dieser will sich einerseits von seiner Ehefrau Waltraud trennen und zugleich das Verhältnis zu seiner Geliebten Nico legalisieren. Nico wird von Francesco in Zusammenhang mit seiner ehemaligen Beziehung zu Minister Schnitzler erpresst. Der Ministerialrat gefährdet aber auch einen geheimen Plan seiner Freunde, die sich mit Grundstücksspekulation großen Reichtum verschaffen wollen: Steinberg ist für die Umweltverträglichkeitsprüfung eines Autobahnprojekts zuständig. Die Insiderinformation über die geplante Autobahn hat der Immobilienmakler Georg Schneider durch seine intime Beziehung zum Minister erhalten. Letztlich bekommt aber auch der Minister Wind von den Geschäften seines Geliebten und sieht in der Umweltverträglichkeitsprüfung eine Chance, die Blase platzen zu lassen. Beim Begräbnis von Ministerialrat Steinberg werden die Ehefrauen der Spekulanten verhaftet, denn die Spekulationsgeschäfte lauten auf ihre Namen. Zusätzlich gerät Maria Schneider in den Verdacht, den Ministerialrat Josef Steinberg erschossen zu haben. Der wahre Mörder des Ministerialrates, Minister Schnitzler, wird hingegen als neuer Kanzlerkandidat gehandelt. In der Schlussszene der ersten Staffel unternimmt Maria Schneider einen Mordversuch an ihrem Mann.

Staffel 2

Im Leben der "Vorstadtweiber" ist kaum ein Stein auf dem anderen geblieben. Fassaden sind mehr als gebröckelt, vom ehemals scheinbaren Glanz ist kaum etwas übrig geblieben. Gerade noch einer Anklage wegen Betrugs entkommen, stehen sie nun dem Scherbenhaufen gegenüber, den die letzten Ereignisse hinterlassen haben. Finanzielle wie eheliche Krisen, Erbschaftsstreitigkeiten, ungewollte Schwangerschaft, Lüge und Betrug bestimmen ihr Leben. Und auch ihre Freundschaft hat tiefe Risse bekommen: Kaum eine traut noch der anderen. Und so ist die Zukunft der "Vorstadtweiber" alles andere als sicher.

Trailer & Bilder

Hauptdarsteller

Gerti Drassl
as Maria Schneider

Maria Köstlinger
as Waltraud Steinberg

Nina Proll
as Nicoletta Huber

Gertrud Roll
as Anna Schneider

Produktionsfirmen

MR Filmproduktion

MR-FILM


Impressum